Chardonnay

Categories: Varietales jóvenes

Hergestellt aus einer sorgfältigen Auswahl an Trauben der Rebsorte Chardonnay.

FARBE: Brillantes goldgelb.
AROMA: Vielschichtig, intensiv und fruchtig mit einem Hauch von Banane, reifer Birne und Apfel. Auch sind Honig- und Vanillearomen wahrnehmbar.
GESCHMACK: Hinterlässt im Gaumen einen vollmundigen, glycerinartigen und cremigen Geschmack mit einer Note an reifen Beeren und Honig, die einen angenehmen und langanhaltenden Wein versprechen.
ALS BEGLEITUNG: Harmoniert mit Fisch, geräucherten Speisen und Pasteten.
IDEALE KONSUMTEMPERATUR: 8 -10 ºC.

Piedemonte Chardonnay 2016

  • SILBER-MEDAILLE – MUNDUS VINI 2017

Piedemonte Chardonnay 2009

  • SILBER-MEDAILLE – Bacchus 2010
  • SILBER-MEDAILLE – Concurso LaSelección 2010
  • SILBER-MEDAILLE – Concours Mondial de Bruxelles 2010

Piedemonte Chardonnay 2014

  • Weinführer Guía Peñín 2016 – 87 Pkt. / Verhältnis Preis-Qualität: Hervorragend (5*)

Piedemonte Chardonnay 2013

  • Weinführer Guía Peñín 2015 – 85 Pkt. / Verhältnis Preis-Qualität: Hervorragend (5*)

Piedemonte Chardonnay 2012

  • Weinführer Guía Peñín 2014 – 86 Pkt. / Verhältnis Preis-Qualität: Hervorragend (5*)

Piedemonte Chardonnay 2011

  • Weinführer Guía Peñín 2013 – 88 Pkt. / Verhältnis Preis-Qualität: Hervorragend (5*)

Piedemonte Chardonnay 2009

  • Weinführer Guía Peñín 2011 – 90 Pkt. / Verhältnis Preis-Qualität: Hervorragend (5*)

Piedemonte Chardonnay 2008

  • Weinführer Guía Peñín 2010 – 87 Pkt. / Verhältnis Preis-Qualität: Hervorragend (5*)

 

WEITERE INFORMATIONEN

Die Chardonnay-Weingärten befinden sich auf steinigen Böden an den sonnigen Hängen der La Ribera im Süden von Navarra. Die durchschnittliche Produktion dieser Anbaugebiete beträgt 6.500 kg/ha und die Beeren von kleiner Größe wachsen an den kompakt geformten Trauben heran.

Während ihrer Reifung wird die Entwicklung der Trauben kontrolliert und die Weinlese wird dann durchgeführt, wenn die Trauben den idealen qualitativen Zustand erreicht haben. Nach kurzem Einmaischen in der Presse wird der gewonnene Most von der Maische getrennt und in rostfreien Stahlbehältern bei einer kontrollierten Temperatur zwischen 10 und 15 ºC vergoren. So wird ein frischer Wein mit einem hohen aromatischen Potenzial gewonnen.